mediseo – Digital Health Marketing

Patientengewinnung im Jahr 2022 – So gelingt die Patientenakquise

Lesezeit: 4 Minuten

Heutzutage sollten Sie sich als Arztpraxis oder Klinik nicht einfach zurücklehnen und auf den vorhanden Patientenstamm vertrauen. Um sichtbar für Ihre Patienten zu bleiben, sollten Sie nicht mehr nur auf Mundpropaganda und Telefonbucheinträge verlassen, denn 80% aller Patienten informieren sich bei der Wahl des neuen Arztes Online. So sollte zur eigenen Praxis die wirkungsvolle Webseite mit professioneller Suchmaschinenoptimierung ebenso zur Grundausstattung wie eine ansprechende Einrichtung des Behandlungszimmers gehören, damit Sie zuverlässig neue. Eine aussagekräftige Webseite ist mittlerweile ausschlaggebend dafür, ob potenzielle Patienten Sie finden oder nicht. Als wichtige Kriterien für gute Platzierungen durch Suchmaschinen gelten hier vor allem die Onpage-Optimierung mithilfe von relevantem Content und verbesserte Ladezeiten durch technische Maßnahmen.

Wie funktioniert gute Patientengewinnung in der Zahnarztpraxis?

Studien konnten belegen, dass Nutzer und Patienten bei Ihrer Internetsuche nach dem passenden Arzt oft nur die oberen fünf Treffer anklickten. Beginnend mit Platz 6 der ersten Suchergebnisseite (SERP) lässt die Häufigkeit der Klicks sehr schnell nach. Die große Mehrzahl der User verzichtet darauf, weitere Suchergebnisse zu prüfen. Google Suchmaschinenoptimierung heißt daher, dafür zu sorgen, dass Ihre Seite Ihrem zukünftigen Patienten möglichst zuerst angezeigt wird.

Nutzererfahrung und Nutzerfreundlichkeit – warum sie so wichtig sind

Überlegen Sie, an welcher Stelle neue Patienten in der Regel zum ersten Mal mit Ihrer Praxis in Kontakt kommen. Sie werden feststellen, dass dies Ihre Suchmaschinenplatzierung und Ihr eigener Internetauftritt sind. Eine lange Ladezeit Ihrer Webseite kann bereits dazu führen, dass ein Interessent wieder abspringt – einfach, weil Ihre Seite zu langsam ist. Insbesondere sollte darauf geachtet werden, dass die Homepage für mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones zugänglich ist. Denn wie Sie wahrscheinlich aus eigener Erfahrung wissen: Internetnutzer mögen keine langen Wartezeiten.

Des Weiteren ist es wichtig, dass das Webdesign eine hohe Nutzerfreundlichkeit (Usability) aufweist. Ihre Webseite sollte daher über eine optimal an den jeweiligen Bildschirm des Endgerätes angepasste Funktionalität verfügen. Darüber hinaus ist eine schlanke und übersichtliche Menüführung ausschlaggebend für das Auffinden der gesuchten Informationen. Als simples Beispiel lassen sich Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Praxis nennen. Muss ein potenzieller Patient mühsam nach diesen Informationen suchen, wird er sich schnell einer Webseite der Konkurrenz zuwenden, die übersichtlicher gestaltet ist. Professionelles und aktuelles Webdesign trägt entscheidend dazu bei, erfolgreich in der Patientengewinnung als Zahnarzt zu sein.

Das Erste, was ein zukünftiger Patient auf Ihrer Webseite wahrnimmt, sind die Fotos. Daher ist es von Vorteil, auf hohe Qualität zu achten und sich aktuellen Entwicklungen anzupassen. Technische Fragen entscheiden also nicht allein über den Erfolg Ihrer Webseite. Maßgeblich für die Wirkung von SEO ist in erster Linie die Nützlichkeit für den User. Ästhetische Überlegungen und ein intuitives Design, das die Nutzererfahrung (User Experience) steigert, erhöhen ebenfalls die Verweildauer auf Ihrer Seite.

Was ist relevanter Content?

Suchergebnisse sind darauf ausgelegt, Nutzern das beste Ergebnis für ihre jeweilige Recherche anzuzeigen. Aus diesem Grund ist der Informationsgehalt zu den gesuchten Themen auf Ihrer Webseite von enormer Relevanz. Um Ihren zukünftigen Patienten so anzusprechen, dass er bei Ihnen fündig wird, kann es sinnvoll sein, sich eine Google-Recherche aus der Sicht von Patienten vorzustellen. Welche Keywords, Symptome, Behandlungsmethoden oder Leistungen sollen gefunden werden?

In einem weiteren Schritt sollten die Texte also auf professionell gestalteten Content überprüft werden. Dabei geht es nicht allein um die fachliche Expertise, die ja bekanntermaßen für Laien oftmals gar nicht verständlich ist. Vielmehr besteht gelungener Content aus Texten, Fotos und Videos, die dem Nutzer einen Mehrwert bieten. Das bedeutet, er bleibt auf Ihrer Seite hängen, weil er dort auf für ihn nützliche Informationen trifft.

Eine Studie der California State University konnten nachweisen, dass die Platzierung wichtiger Schlüsselbegriffe in Texten darüber entscheidet, ob ein Leser weiterliest, weil er den Eindruck hat, auf die gewünschten Informationen zu stoßen. Dieses positive Nutzererlebnis wird als Mehrwert bezeichnet und gilt als ein Hauptmerkmal für Google, eine Homepage besser zu ranken als andere Webseiten.

Relevanter Content besteht daher aus Ratschlägen und Informationen, die Sie Ihren Patienten sowieso mit auf den Weg geben. In der Form von Expertentipps auf einem gepflegten und stets aktualisierten Blog können so auch Jahre nach der Veröffentlichung noch Patienten gewonnen werden. Denn wer wirklich auf der Suche nach einem einfühlsamen und kompetenten Arzt ist, wird durch Ihre informative Online-Präsenz auf Sie aufmerksam.

Zusätzlich können Fotos und Videos über Behandlungsmethoden und Therapieansätze Aufschluss geben und den Patienten bereits darauf vorbereiten, was ihn in Ihrer Praxis erwartet. Aus diesem Grund ist es wichtig, den Leser auch emotional anzusprechen. Neben der fachlichen Expertise wirkt eine empathische Ansprache des Users besonders vertrauenswürdig.

Was ist Local SEO?

Ihre zukünftigen Patienten recherchieren in den Suchmaschinen hauptsächlich nach Ärzten, die sich in der Nähe ihres Wohnortes befinden. Aus diesem Grund ist es vorteilhaft, auch im Bereich „Local SEO“ möglichst gute Platzierungen zu erzielen. Was versteht man nun unter Local SEO? Ganz einfach: die Suchmaschinenoptimierung zur regionalen Suche von Shops, Praxen, Firmen und Restaurants. Treffer werden bei Google in einer kleinen Karte über den Suchergebnissen angezeigt. Voraussetzung hierfür ist die Verknüpfung von Praxiswebseite mit Ihrem Google Plus Account. Zudem sollte der Praxisstandort sowohl in den Meta-Descriptions als auch in den Texten immer angegeben werden. Empfehlenswert ist außerdem ein Eintrag bei Google My Business mit E-Mail-Adresse, Anschrift und telefonischen Kontaktdaten.

Sinnvolle Verlinkung

Verlinkungen zu Kollegen oder Kliniken, aber auch interne Links sind bei Suchmaschinen sehr beliebt und verbessern das Ranking Ihrer Seite. Allerdings ist es ratsam, bei Links auf Sinn und Qualität zu achten. Mittlerweile werden massenhaft gekaufte Backlinks und belanglose Verlinkungen von den Suchmaschinen erkannt und führen sogar dazu, dass sich das Ranking einer Seite verschlechtert.

Aus der Perspektive von Suchmaschinenoptimierung sind vor allem diejenigen externen Verlinkungen besonders effektiv, die Ihre medizinische Expertise untermauern. Dazu gehören Links zu den Webseiten von Forschungsinstituten, Universitäten oder auch staatlichen Einrichtungen, mit denen eine Zusammenarbeit besteht.

Um Patienten gewinnen zu können, sollten sich Links intern vor allem auf Seiten beziehen, die sich thematisch ergänzen. Dies führt bei Patienten zu größerem Interesse und steigert den Mehrwert, den der Leser auf Ihren Seiten erhält. Bieten Sie beispielsweise bestimmte Zusatzleistungen an, für die sich ein potentieller Patient interessiert, steigern Sie durch einen informativen Blogbeitrag zu dieser Leistung zusätzlich sein Vertrauen in Ihre Arbeit.

Fazit

Um neue Patienten gewinnen zu können sollten Sie die Vorteile von professioneller Suchmaschinenoptimierung für Ärzte nicht ungenutzt lassen. Bei der Patientengewinnung der Zahnarztpraxis ist eine ästhetisch ansprechende Homepage mit nutzerfreundlicher Menüführung ein Hauptkriterium für Patienten, Ihre Webseite zu konsultieren und darüber hinaus Termine zu buchen. Ihre Praxis wird durch effektives SEO nicht nur bei den Suchtreffern ein besseres Ranking erzielen. Auch die Patientenakquise kann auf diese Weise besser gesteuert werden, indem Sie die Möglichkeit erhalten, Ihre Fachkenntnisse und Expertise auf Spezialgebieten hervorzuheben. Informativer Inhalt wird sowohl von Suchmaschinen als auch Besuchern Ihrer Webseite geschätzt und erweckt Vertrauen in Ihre Kompetenz und Interesse an Ihrer Arbeit. Beim Marketing für Ärzte sollte das Thema Social Media ebenfalls nicht vergessen werden!

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen