mediseo – Digital Health Marketing

Content-Marketing für Kliniken und Ärzte: für mehr Umsatz und ein optimiertes Image

Lesezeit: 4 Minuten

Ein gezieltes und konsequentes Content-Marketing für Ärzte und Kliniken ist unerlässlich. Es dient im Rahmen des Personalmarketings einer optimierten Reputation und erhöht den Umsatz durch die Patienten. Da potenzielle Fachkräfte und Kunden heutzutage verstärkt im World Wide Web nach Informationen suchen, greift die Aussage Content is King. Was Content-Marketing für Kliniken und Ärzte ausmacht, lesen Sie hier.

Vertrauen schaffen durch Content Marketing

In kaum einer anderen Branche wie in der Gesundheitsbranche ist Vertrauen ein so wichtiger Stützpfeiler für den Umsatz. Die Patienten möchten sich in guten Händen wissen, die sie versiert und mithilfe moderner Methoden sowie Gerätschaften behandeln. Potenzielle neuer Mitarbeiter einer Klinik oder einer Praxis suchen nach einem Arbeitgeber, dem sie in vielseitiger Hinsicht vertrauen können und der ihnen eine optimale Versorgung der Patienten ermöglicht.

Vertrauen in einen Arzt oder in eine Klinik lässt sich nicht durch marktschreierische Slogans, haltlose Versprechungen oder lustigen Bildchen erreichen. Kühle Fakten, Fachchinesisch und unübersichtliche Statistiken sind jedoch auch nicht förderlich. Es muss ein Mittelweg gegangen werden, der die Distanz zum Mediziner abbaut, aber diesen nicht als unseriösen Quacksalber darstellt. Das Mittel der Wahl dafür ist ein maßgeschneidertes Content-Marketing für Kliniken und Arztpraxen.

Was ist Content-Marketing für Ärzte und Kliniken?

Dahinter verbirgt sich eine Ausrichtung des strategischen Marketings. Der Kunde bzw. Patient erhält von der Klinik bzw. dem Arzt relevanten, konsistenten Content bzw. Inhalte. Es sind keine platten Werbebotschaften, sondern vielmehr für den Patienten eigens aufbereitete Inhalte, die er verstehen und begreifen kann. Diese Inhalte vermitteln Expertise und Professionalität, wodurch Vertrauen zu seinem Absender aufgebaut wird. Wichtig ist, dass der Content perfekt auf die Zielgruppe zugeschnitten und zielgruppengerecht distribuiert wird. Ein leistungsstarker Content erbringt somit folgende Ergebnisse:

  1. Die relevante Zielgruppe wird auf die Klinik bzw. den Arzt aufmerksam.
  2. Eine optimierte Patientenbindung wird erreicht.
  3. Das Image der Klinik bzw. der Praxis wird gestellt, was die Mitarbeitersuche vereinfacht.
  4. Der Umsatz erhöht sich.

Das Content-Marketing ist damit ein Teilbereich des Inbound-Marketings und steht im Kontrast zum Outbound-Marketing, zu dem Anzeigen in Zeitschriften, Plakate und Werbung auf Webseiten gehören. Der Patient findet somit Ihre Praxis- und Klinikangebote von allein und freiwillig. Gerade im Gesundheitsbereich ist dies wichtig, denn eine sehr aufdringliche Werbung erzielt in dieser Branche zumeist den unerwünschten und gegenteiligen Effekt: Misstrauen. Mit Content-Marketing für Kliniken und Ärzte werden dem Kunden relevante Inhalte geboten, wodurch er seinen Absender als Experten wahrnimmt. Automatisch entsteht eine erste Vertrauensbasis, die eine Terminbuchung bewirken kann.

Maßgeschneiderter Content is King

Content bringt nur Erfolg, wenn er zur Zielgruppe passt. Somit muss im ersten Schritt bekannt sein, wonach potenzielle Patienten suchen. Und eines steht fest: Gerade im Gesundheitsbereich stöbern die potenziellen Kunden viel im Internet. Sie möchten nicht zu irgendeinem Mediziner, sondern ziehen die unterschiedlichsten Kriterien bei der Auswahl heran. Angebote und Erfahrungsberichte werden verglichen. Oft werden bei der bedeutendsten Internetsuchmaschine Google Behandlungsverfahren, Symptome und Diagnosemethoden eingegeben, um sich vorab rundum zu informieren.

Ein Beispiel verdeutlicht die Wichtigkeit des richtigen Contents: Lea hat häufigen Harndrang, aber empfindet keine Schmerzen beim Wasserlassen. Sie sucht im Internet nach möglichen Ursachen und findet schnell heraus, dass es etwas anderes als eine Blasenentzündung sein könnte. Sie entdeckt, dass sich dahinter verschiedene Störungen und Krankheiten verbergen könnten. Daher vermutet sie, dass bei ihr zahlreiche Diagnoseverfahren zum Einsatz kommen werden – in der Praxis direkt und im Rahmen von Urinproben. Zu welchem Arzt wird sie nun gehen? Zum Urologen oder doch lieber zum Frauenarzt? Lea googelt im nächsten Schritt nach Ärzten in der Umgebung zu ihrem Arbeitsplatz. Immerhin kann sie so zeitsparend gleich morgens eine Urinprobe auf dem Weg zur Arbeit abgeben. Zusätzlich braucht sie einen Arzt, der über medizinische Geräte zur Diagnose verfügt. Da ihr das Thema ein wenig peinlich ist, checkt sie die Internetseiten der einzelnen Arztpraxen sehr genau.

Für wen wird sich Lea entscheiden? Dank einer ausgefeilten Content-Strategie ist ein Urologe ihrer Stadt beim Google-Ranking unter den Top-10 Suchergebnisse. Sie klickt seine Praxis an, um den dortigen Blogartikel zum Thema „Blasenschwäche – mögliche Ursachen“ zu lesen. Interessiert liest sie den Artikel und klickt dann weitere Seiten der Homepage an, um sich ein näheres Bild vom Arzt zu machen. Er wirkt professionell und vertrauensvoll. Gleich online kann sie seinen Terminplan einsehen und einen freien Termin buchen. Fertig. Lea hat ein Problem weniger und hat das Gefühl, sich frei für den besten Arzt ihrer Wahl entschieden zu haben.

Content-Marketing für Ärzte und Kliniken ist langfristig angelegt

Im Unterschied zu einer Werbeanzeige oder einem Plakat im Stadtteil überzeugt das Content-Marketing für Kliniken und Ärzte durch eine langfristige Ausrichtung. 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und überall auf der Welt ist diese Marketingform für Sie im Einsatz. Die hinterlegten Inhalte lassen sich auch noch Jahre später auffinden.

Damit die Inhalte tatsächlich von der Zielgruppe gefunden werden, müssen sie suchmaschinenoptimiert sein. Das beginnt bei der Textlänge und der richtigen Positionierung der richtigen Keywords und reicht bis zum Textaufbau. Hierbei ist beachtenswert, dass die Suchkriterien der Suchmaschinen sich fortlaufend ändern. Deswegen ist es unerlässlich, den bestehenden Content hin und wieder an neue Suchmaschinenparameter anzupassen.

Infotexte – Videos – Podcast: Auswahl an Content-Formaten

Nicht nur hinsichtlich des Inhalts ist das Content-Marketing für Kliniken und Ärzte vielfältig, sondern auch bezüglich der Formate sowie Verbreitungswege. Hierzu ein paar Beispiele:

  • Blog auf der Praxis- oder Klinikwebseite mit Tipps sowie Basisinformationen
  • Podcast mit Erfahrungsberichten von Patienten
  • Videos mit Darstellung der Diagnoseverfahren zu bestimmten Leiden

Zumeist kann jeder auf diesen Content zugreifen. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ihn gezielt über Social-Media-Kampagnen zu verbreiten und somit nur einer vorgemerkten Zielgruppe zur Verfügung zu stellen. Eine Alternative ist, den Content nach Angabe der E-Mail-Adresse des Interessenten zu verschicken. Im Beispiel von Lea könnten dies beispielsweise eine Liste mit Lebensmitteln sein, die einen häufigen Harndrang provozieren.

Es geht heutzutage nicht mehr ohne: Content-Marketing für Ärzte und Kliniken

Zu einem leistungsstarken Marketing-Mix gehört heutzutage zwingend ein zielgruppengerechtes Content-Marketing für Ärzte und Kliniken. Es ist die ideale Ergänzung zum Webauftritt, professionellen Netzwerkprofilen und Broschüren. Auf diese Weise bezeugen Klinik und Ärzte ihre Expertise und schaffen Vertrauen. Das spricht potenzielle und bestehende Patienten ebenso an wie Bewerber. Um hierbei das Werbebudget gut investiert zu wissen, ist es unerlässlich, das Content-Marketing für Kliniken und Ärzte in versierte Hände zu geben. Auf diese Weise erbringt es den bahnbrechenden Erfolg, der nachweislich möglich ist.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen